Offizieller Partner von Kostenlose Hotline 0800 42 42 422

Impressum

Magazin.Lotto24.de ist ein Service der Lotto24 AG.

Lotto24 AG
Strassenbahnring 11
20251 Hamburg | Germany

Telefon: +49 40 8 222 39-0
Fax: +49 40 32 55 33-70
E-Mail: office@lotto24.de

Vorstand: Petra von Strombeck, Magnus von Zitzewitz, Kai Hannemann
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Prof. Willi Berchtold
Sitz der Gesellschaft: Hamburg, USt-IdNr.: DE273506199, Amtsgericht Hamburg: HRB 123037

Aufsichtsbehörde für die Vermittlung von Lotterien
Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
Lavesallee 6
30169 Hannover

Die Lotto24 AG verfügt über eine Erlaubnis durch das Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 24.09.2012.

Aufsichtsbehörde für die Glücksspielwerbung im Internet und Fernsehen
Bezirksregierung Düsseldorf
Cecilienallee 2
40474 Düsseldorf

Die Lotto24 AG verfügt über eine Werbeerlaubnis, die durch die Bezirksregierung Düsseldorf am 13.03.2013 erteilt wurde.

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV:
Petra von Strombeck
Magnus von Zitzewitz

Redaktion
Nadja Block, E-Mail: E-Mail-Kontakt
Alexander Hall, E-Mail: E-Mail-Kontakt

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:
Wir verwenden Fotos der Seiten shutterstock.com, fotolia.com und istockphoto.com

 

Google Analytics

Diese Seite setzt zusätzlich Google Analytics des Unternehmens Google, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View CA 94043, USA zu Zwecken der Nutzungsanalyse der Nutzung der Webseite und deren Nutzungsverbesserung ein. Diese von Google Analytics erfassten Informationen sind anonym. Es werden hierbei nur Webseiten-Trends ermittelt. Der einzelne Besucher bleibt dabei unerkannt.

Die Datenschutzbestimmungen von Google beschreiben, was mit persönlichen Informationen bei der Nutzung von Google Analytics passiert.

 

Google Analytics-Cookies

Google Analytics nutzt wie viele andere Services zum Analysieren von Besucherinteraktionen “First-Party”-Cookies. Mit diesen Cookies werden Informationen gespeichert. Dazu gehören beispielsweise die Zeitangabe zum Website-Besuch, die Häufigkeit, mit der der Besucher die Website aufgerufen hat, und von wo aus der Besucher auf die Website gelangt ist. “First-Party”-Cookies werden von Browsern nicht domainübergreifend zugänglich gemacht.

 

Nutzung der IP-Adresse

Computer und Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, erhalten eine eindeutige Nummer zugewiesen, die sogenannte IP-Adresse. Da diese Nummern üblicherweise in länderbasierten Blöcken zugewiesen werden, kann eine IP-Adresse oftmals dazu verwendet werden, das Land (den Staat oder die Stadt) zu identifizieren, in dem mit diesem Computer eine Verbindung mit dem Internet hergestellt wird. Google Analytics erfasst die IP-Adressen der Website-Besucher. So kann der Website-Inhaber analysieren, aus welchen Teilen der Welt seine Besucher stammen. Diese Methode wird als Geotargeting von IP-Adressen bezeichnet.

Die tatsächlichen IP-Adressinformationen werden von Google Analytics nicht an die Google Analytics-Kunden weitergegeben. Außerdem wird die IP-Masken-Methode eingesetzt: Website-Inhaber, die Google Analytics nutzen, können es so einstellen, dass anstelle der gesamten IP-Adresse nur ein Teil davon für das Geotargeting verwendet wird. Website-Inhaber haben generell Zugriff auf die IP-Adressen ihrer Website-Besucher, unabhängig von der Nutzung von Google Analytics.

 

Persönliche Daten

Persönliche Daten sind Informationen, die Sie persönlich identifizieren. Dazu gehören Daten wie Name, E-Mail-Adresse, Zahlungsinformationen und andere Daten, die im unmittelbaren Zusammenhang mit derartigen Informationen stehen. DieNutzungsbedingungen von Google Analytics, die sämtliche Google Analytics-Kunden einhalten müssen, untersagen die Nachverfolgung bzw. Sammlung solcher Informationen mit Google Analytics. Weiterhin dürfen keine persönlichen Informationen mit Webanalysedaten verknüpft werden.

 

Verwendung der Daten aus Google Analytics

Website-Inhaber, die Google Analytics einsetzen, können festlegen, welche Daten von Google verwendet werden dürfen. Diese Freigabe bzw. Untersagung wird mit den Google Analytics-Datenfreigabeoptionen eingestellt. Darf Google die Daten verwenden, werden diese zum Verbessern von Google-Produkten und -Services eingesetzt. Diese Optionen können jederzeit vom Website-Inhaber geändert werden.

Weitere Informationen zu den Datenfreigabeoptionen

 

Deaktivierungs-Funktion für den Browser

Das Deaktivierungs-Add-on für Browser von Google Analytics gibt dem Website-Besucher mehr Kontrolle darüber, welche Daten zu aufgerufenen Websites von Google Analytics erfasst werden. Das Add-on teilt dem JavaScript (ga.js) von Google Analytics mit, dass keine Informationen zum Website-Besuch an Google Analytics übermittelt werden sollen. Das Deaktivierungs-Add-on für Browser von Google Analytics verhindert nicht, dass Informationen an die Website oder an andere Webanalyse-Services übermittelt werden.

Weitere Informationen zum Deaktivierungs-Add-on für Browser von Google Analytics